Kabinettsprotokolle sind eine zentrale Quelle landesgeschichtlicher Forschung. Sie dokumentieren in authentischer Form die Willensbildung der Landesregierung. Über die Kabinettsprotokolle erschließen sich wie in einem Brennglas verdichtet die für die Entwicklung des Landes prägenden Großthemen und -problemstellungen. Gleichzeitig werden in Verbindung mit den Kabinettvorlagen und weiteren Aktenstücken die Lösungsansätze und Strategien erkennbar, die im Zentrum politischer Steuerung entwickelt wurden.

Seit Beginn der 1990er Jahre veröffentlicht das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen die Kabinettsprotokolle der Landesregierung in einer wissenschaftlichen Edition. Inzwischen ist der Zeitraum von 1946 bis 1975 durch diese Edition erschlossen. Mit dem sechsten Band, der die Protokolle der Legislaturperiode von 1966 bis 1970 umfasst, wurde die Arbeit an der Edition erstmals auf eine digitale Publikationsform ausgerichtet. Sie ermöglicht es, neben der Buchveröffentlichung auch die vorliegende elektronische Edition der Protokolle zur Verfügung zu stellen. Die Edition umfasst die Texte der Bände 6 und 7 (Legislaturperioden 1966 bis 1970 und 1970 bis 1975). Die 8. Wahlperiode (1975 bis 1980) befindet sich momentan in Bearbeitung. Für die älteren Bände wird eine nachträgliche Digitalisierung und schrittweise Einbindung in die Online-Edition angestrebt.

Wenn Ihnen Fehler in der Edition auffallen oder Sie ergänzende inhaltliche Hinweise geben möchten, können Sie sich gerne per Mail an den Bearbeiter, Herrn Dr. Martin Schlemmer, wenden.