Lemmer, Gerd Ludwig

Geboren: 13. September 1925 Remscheid

Gestorben: -

1945-1949 Studium der Rechts- u. Staatswissenschaften; bis 1954 Referendariat; 1954 Assessor beim Landkreistag des Landes NRW; 1956 Referent beim Landschaftsverband Rheinland; 1956-1958 Referent bei der Vertretung Berlins in Bonn (Leiter des Wirtschafts- bzw. Finanzreferats); 1961 Leiter der Abt. für ausländische Angelegenheiten des Senats von Berlin; 1961-1963 Oberbürgermeister der Stadt Remscheid; 1962-1966 Minister für Bundesangelegenheiten NRW; 1967 (Januar bis November) in der Konzernleitung der Firma Friedrich Krupp in Essen; 1967-1969 Staatssekretär im Bundesministerium für Vertriebene, Flüchtlinge u. Kriegsbeschädigte, 1969 (April bis November) dass. im Bundesministerium für das Post u. Fernmeldewesen; seit 1969 Vorstandsmitglied der Maschinenfabrik Buckau R. Wolf AG in Neuss; 1979-1994 Mitglied des Europa-Parlaments.

Wikipedia: Lemmer, Gerd Ludwig